• zeigt das Schloss Hartheim von Außen
  • zeigt das Schloss Hartheim von Außen

HERZLICH WILLKOMMEN


Auf unserer Homepage können Sie einiges über die Geschichte des Hauses erfahren und zur Arbeit des Lern- und Gedenkorts.

Vor allem Informationen über unser pädagogisches Angebot, die Recherchemöglichkeiten in der Dokumentationsstelle und über Veranstaltungen sind online abrufbar. 
Wenn Sie Fragen haben oder mit uns in Kontakt treten wollen, freuen wir uns über Ihre Nachricht!

Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit für die Anmeldung zu unserem Newsletter am Ende der Seite.

Seit 10. Jänner ist der Lern- und Gedenkort wieder für BesucherInnen geöffnet. Für EinzelbesucherInnen gilt in Zusammenhang mit Corona die 2-G-Regel (BesucherInnen müssen genesen oder geimpft sein) und zusätzlich das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske. Für BesucherInnen in Gruppen, die an einem pädagogischen Programm teilnehmen, gilt die 2-G-Plus-Regel, d.h. sie müssen genesen oder geimpft sein und einen Nachweis über einen aktuellen PCR-Test (bzw. einen „Ninja-Pass" bei SchülerInnen) vorweisen, zudem besteht Maskenpflicht. Dies gilt auch für 3fach-geimpfte Personen.

Ihr Team des Lern- und Gedenkorts Schloss Hartheim
 

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim
 

Schloss Hartheim befindet sich rund 18 km westlich von Linz. Die Ortschaft Hartheim gehört zur Gemeinde Alkoven im Bezirk Eferding.

Schloss Hartheim war von 1940-1944 eine von sechs Euthanasieanstalten des NS-Regimes, in der nahezu 30.000 Menschen ermordet wurden.  Es handelte sich um  körperlich und geistig beeinträchtigte sowie psychisch kranke Menschen, teils Bewohner der Landesheil- und Pflegeanstalten, teils arbeitsunfähige KZ-Häftlinge aus den Lagern Mauthausen, Gusen, Ravensbrück und Dachau sowie Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter.
Die Räume, in denen die Verbrechen stattfanden, bilden heute einen Teil der Gedenkstätte. Auf der Ostseite des Schlosses befindet sich auch ein Friedhof, auf dem 2002 Überreste der Ermordeten beigesetzt wurden.

Der 2003 eröffnete Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim umfasst neben der Gedenkstätte für die Opfer der NS-Euthanasie auch die Ausstellung "Wert des Lebens". 

AKTUELLES

Aktuelles und News

Jan 2022

Neuerscheinung: Die Verstrickungen der Kriminalpolizei in die NS-Euthanasie (SIAK-Journal)

Die aktuelle Ausgabe des Journals der Sicherheitsakademie beinhaltet einen Artikel von Simone Loistl, Mitarbeiterin des Lern- und Gedenkorts Schloss Hartheim, zur…

mehr lesen

Nov 2021

Im Gedenken an Stanisław Pawlak

Stanisław Pawlak wurde im August 1941 aus dem Konzentrationslager Mauthausen in die Tötungsanstalt Hartheim überstellt und ermordet. In November 2021 übergab seine…

mehr lesen

Nov 2021

ORANGE THE WORLD 2021 – Stoppt Gewalt an Frauen!

Unter der Schirmherrschaft von Schauspielerin Ursula Strauss erstrahlen im Rahmen der 16-tägigen UN Women Kampagne 160 öffentliche Gebäude in Österreich - darunter auch…

mehr lesen

Teilen:
zeigt das Drucker-Symbolzeigt das Drucker-Symbolzeigt das Drucker-Symbol