Go to start page

Literature

Print

The following literature is recommended as a basis for an introduction to education within the scope of memorial sites: 

  • Annette Eberle, Pädagogik und Gedenkkultur. Bildungsarbeit an NS-Gedenkorten zwischen Wissensvermittlung, Opfergedenken und Menschenrechtserziehung, 2008. Würzburg. Ergon Verlag
  • Peter Gstettner, Erinnern an das Vergessen. Gedenkstättenpädagogik und Bildungspolitik, 2012. Klagenfurt – Wien: kitab
  • Werner Nickolai, Micha Brumlik (Hg.), Erinnern, Lernern, Gedenken. Perspektiven der Gedenkstättenpädagogik, 2007. Freiburg im Breisgau. Lambertus-Verlag
  • Bert Pampel, „Mit eigenen Augen sehen, wozu der Mensch fähig ist.“ Zur Wirkung von Gedenkstätten auf ihre Besucher.“ , 2007. Frankfurt am Main. Campus Verlag
  • Barbara Thimm, Gottfried Kößler, Susanne Ulrich (Hg.): Verunsichernde Orte. Selbstverständnis und Weiterbildung in der Gedenkstättenpädagogik, 2010. Frankfurt am Main: Brandes & Apsel

Contact Details

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim
SCHLOSSSTRASSE 1
A-4072 ALKOVEN

tel +43 7274 6536-546
fax +43 7274 6536-548
email office(at)schloss-hartheim.at 

Our office is open:
Mon–Thu: 8.30–16.30
Fri: 8.30–13.00

Opening Hours

Mon and Fri: 9.00 – 15.00
Tue – Thu: 9.00 – 16.00
Sunday and holiday: 10.00 – 17.00
Saturday closed

 




© 2013 Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim